5. Tag: 11.06.2012

Heimreise

Wetter:
bedeckt, regnerisch, vereinzelt sonnig

Nach dem Frühstück wurde gepackt und alles wieder im Bus verstaut. Auf der Heimfahrt stand Kultur auf dem Programm. Also rauf auf die Festung Königstein. Dort nahmen wir an einer recht interessanten Brunnenführung teil. Wie konnten die Bewohner bei den Belagerungen sich mit Trinkwasser versorgen? Man bedenke, es handelt sich um eine Felsenfestung mit 360 m ü.NN. Die Elbe liegt bei ca. 115 m ü.NN.
Ansonsten erforschten wir das weitläufige Gelände mit den Gebäuden eigenständig.
Dann ging es Richtung Siegerland mit einer größeren Pause, wo die Reste vom Vorabend vertilgt wurden. Ohne Stau kamen wir am Abend wieder wohlbehalten, mit vielen Eindrücken in Siegen an.
Es war eine runde, beeindruckende Wanderung. Das Elbsandsteingebirge ist mehr als eine Reise bzw.Wanderung wert. Man findet immer etwas Neues, Interessantes, Anspruchsvolles zu Wandern, Erklimmen oder Klettern dort. Ich bin nicht zum letzten Mal dort gewesen,ich denke meine Wanderfreunde auch nicht.